fbpx
  • Vermögensaufbau für Frauen - Vermögensaufbau mit kleinem Einkommen - Vermögensaufbau mit wenig Geld

    Vermögensaufbau für Frauen

    Vermögensaufbau mit kleinem Einkommen

    Vermögensaufbau für Frauen ist ein heikles Thema. Schlicht, weil Frauen oft in Situationen leben, die ihnen kaum erlauben, Geld beiseite zu legen, geschweige denn es zu investieren. Für eine Alleinerziehende mit einem Halbtagsjob und ein paar Euro Unterhaltszahlung ist der Vermögensaufbau mit wenig Geld schwierig. Aber, er ist nicht unmöglich! Denn rentable Investitionen können schon mit kleinen monatlichen Beiträgen getätigt werden. In Form von Mikro-Investments, etwa, oder mit flexiblen Sparplänen. Doch für diese Art Vermögensaufbau für Frauen gibt es ein paar Spielregeln zu beachten.

    Je geringer dein Einkommen, desto früher solltest du anfangen

    Grundsätzlich ist es nie zu früh, sich mit dem Thema Geldanlage und / oder Altersvorsorge zu beschäftigen. Für Frauen sowieso nicht. Aber, wenn für den Vermögensaufbau nur wenig Mittel zur Verfügung stellen wird es ungleich wichtiger, möglichst lange Anlagehorizonte zu haben, sprich: so früh wie möglich anzufangen.

    Dank entsprechender Angebote am Markt, ist ein Vermögensaufbau mit wenig Geld durchaus möglich. Es gibt Sparpläne, die bereits ab 10 Euro bespart werden können.

    Wichtig ist: Je geringer das zur Verfügung stehende Geld, desto länger dauert der Vermögensaufbau für Frauen. Und desto langfristiger solltest du planen.

    Eine langfristige Geldanlage sorgt dafür, dass du von einem möglichst positiven Cost-Average- und Zinseszins-Effekt profitieren kannst, selbst, wenn du deinen Vermögensaufbau mit kleinem Einkommen bestreitest. Denn je länger dein Sparplan läuft, desto besser kannst du Kursschwankungen aussitzen und damit ausgleichen. Dieser Durchschnittskosteneffekt lässt den Wert deiner Geldanlage auch dann ansteigen, wenn deine Portfolioanteile kurzfristig an Wert verlieren. Wenn du aber nur wenig Geld einbezahlst, ist es umso notwendiger, möglichst lange zu sparen, um so das geringere Investment durch den Faktor Zeit auszugleichen.

    Beginne mit deinem Taschengeld, mit deinem Unterhalt, mit deinem Bafög oder Nebenjobeinkommen im Studium, starte schon während der Ausbildung. Die Sparrate erhöhen kannst du jederzeit, aber wieso solltest du dir die Renditen entgehen lassen, die du bereits mit kleinen Sparbeträgen ergattern kannst?

    FinMarie berät dich kostenlos darüber, wie du deinen Vermögensaufbau mit kleinem Einkommen vorantreiben kannst:

    Email schreiben

    Suche dir flexible Anlageprodukte

    Prekäre finanzielle Situationen oder begrenzte finanzielle Mittel verursachen häufig eine gewisse Instabilität. Wenn das Einkommen schwankt, wie bei Selbstständigen oder wenn eine Mutter in Teilzeit unter dem Jahr Schulbücher und Landschulheimausflüge ihres Kindes bezahlen muss, ist es wichtig, dass sie ihr Investment der aktuell akuten Situation anpassen können.

    Es gibt so viele Finanzprodukte auf dem Markt, die einen Vermögensaufbau für Frauen ermöglichen, dass darunter ganz sicher auch das für dich passende dabei ist. Achte darauf, dass du nach einer möglichst flexiblen Geldanlage suchst. Eine, die es dir ermöglicht, Sparraten auszusetzen, sie zu verringern oder zu erhöhen, je nachdem, wie es deine finanzielle Situation gerade zulässt!

    Benötigst du Hilfe bei der Suche nach flexiblen Investments, die sich dir und deinem Leben anpassen, statt umgekehrt? Dann lass dich von unseren Expertinnen für einen individuellen Vermögensaufbau für Frauen aller Einkommensklassen und jeden Alters beraten. Ein Gespräch mit FinMarie ist unverbindlich und kostenfrei:

    Schreib uns!

    Bleib realistisch!

    Finanzielle Unabhängigkeit, ein ökonomisch sorgloses Leben bedeutet nicht, Millionärin zu werden. Es bedeutet, dir ein Polster anzusparen, mit den Mitteln, die du erübrigen kannst, um deinen Lebensstandard mindestens beizubehalten und im Idealfall zu verbessern.

    Wenn du nicht das entsprechende Einkommen hast, kannst du noch so früh damit beginnen, einen Sparplan mit 10 Euro im Monat zu besparen — dass du damit als Millionärin in Rente gehen wirst, ist und bleibt höchst unwahrscheinlich. Dass du dich aber absichern kannst und entspannt deinem dritten Lebensabschnitt entgegenblicken kannst, dafür ist ein Vermögensaufbau mit wenig Geld absolut ausreichend.

    Man sagt, im Idealfall sollte man 10% der Nettoeinkünfte zur Seite legen. Bei einem Einkommen von 1.200 € betrüge eine brauchbare und sinnvolle Sparrate 120 €.

    Schaffst du nicht?

    Kein Problem! Nur, weil du es nicht schaffst, die Idealsumme zu sparen, heißt das nicht, dass du es ganz bleiben lassen solltest. Wichtiger, als eine Quote zu erfüllen, ist es, überhaupt Geld beiseite zu legen!

    Außerdem gibt es Mittel und Wege, um dich dieser Sparquote dennoch stets ein wenig mehr anzunähern.

    Konkrete Tipps zum Geld sparen als Geringverdiener

    Mit einer minutiösen Aufstellung deiner Einnahmen und Ausgaben (dazu zählt auch der tägliche Coffee to go, die sonntägliche Pizza, das zehnte Päckchen Kaugummis diese Woche), gelingt es dir, Sparpotential zu erkennen, wo du glaubst, es gäbe keins. (Back die Pizza selbst, nimm den Kaffee von Zuhause mit und vielleicht kommst du hier und da auch mal ohne den Kaugummi aus.)

    Überprüfe deine Nebenkosten. Immer wieder hört man davon, dass es besonders beim Heizungablesen zu Irrtümern kommt. Lass deinen Energieverbrauch darum jedes Mal prüfen. Und schau auch, ob du richtig heizt. Offene oder gekippte Fenster verheizen nicht nur warme Luft, sondern auch bares Geld. Informiere dich darüber, ob ein anderer Internetanbieter oder ein anderer Stromversorger oder Tarif vielleicht günstiger ist und initiiere einen Wechsel. Wenn du deine fixen Ausgaben senkst, bleibt dir am Ende des Monats mehr übrig für deinen Vermögensaufbau mit kleinem Einkommen.

    Hast du eventuell Kapazitäten für einen Nebenjob oder ein vergütetes Ehrenamt? Dann kannst du dir damit ein paar Euros dazuverdienen, die du perfekt für den Vermögensaufbau nutzen kannst. Finde etwas, das dir Spaß macht, denke aber bei einem Nebenverdienst daran, deinen Hauptarbeitgeber zu informieren. Vor allem, wenn es ein Job oder eine nebenberufliche Selbstständigkeit in einem ähnlichen Bereich ist.

    Hör nicht auf, dich zu bewerben. Egal, ob interne Ausschreibungen in deinem Unternehmen oder auch bei anderen Arbeitgebern. Wenn du die Chance hast, dich beruflich und einkommenstechnisch zu verbessern, nutze sie. Bleib also informiert und up-to-date, was neue Stellen und offene Positionen in deiner Branche angeht. Halte dir die Möglichkeit offen, finanziell und professionell aufzusteigen und kümmere dich aktiv darum.

    Vermögensaufbau für Frauen mit FinMarie

    FinMarie hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Frauen den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit und ökonomische Stabilität zu ermöglichen. Der Vermögensaufbau für Frauen ist unser Steckenpferd und keine Situation ist uns fremd. Unsere Expertinnen finden adäquate, alltagstaugliche und rentable Möglichkeiten, auch mit kleinem Einkommen und wenig finanziellem Spielraum Geld zu sparen und zu investieren.

    ✔ Nimm an einem unserer Workshops oder Events teil.

    Bevorstehende Events | Mind the Gap: Women’s Finance, Wealth & Financial Freedom (Berlin, Deutschland)

    Bevorstehende Events für Mind the Gap: Women’s Finance, Wealth & Financial Freedom in Berlin, Deutschland. Eine Meetup Gruppe mit mehr als 1376 Members.


    ✔ Folge unserem Blog.

    Blog-Abonnements

    Blog-Abonnement via eMail

    Please wait...

    Geschafft! Ab sofort erhältst du alle unsere Blog-Updates bequem in dein Postfach.

    ✔ Sprich mit unseren Finanzberaterinnen.

    Schreib uns!

    Über FinMarie kannst du bereits ab 10 Euro im Monat investieren — so geht moderner Vermögensaufbau für Frauen in jeder Situation!

    Vermögensaufbau für Frauen
    5 (100%) 1