Upcoming Events

Juni 2020

Juli

Ist growney/Vividam als Finanzanlagenvermittler frei von jeder Haftung?

Growney, Vividam sowie FinMarie sind als Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs. 1 S. 1 Nr. 1 GewO nicht frei von jeder Haftung. Gemäß der Verordnung über die Finanzanlagevermittlung (FinVermV) wird nicht zwischen einem Berater und einem Vermittler differenziert. Entsprechend handelt es sich bei einem Vermittlervertrag, ebenso wie einem Beratervertrag, um ein Vertragsverhältnis mit Elementen der Geschäftsbesorgung (§§ 611, 675 BGB). Bei Verstoß gegen folgende Verpflichtungen werden vertragliche Haftungsansprüche ausgelöst:
a) Der Vermittler muss personenbezogenen Vertragspflichten nachkommen um eine anlegergerechte Beratung zu gewährleisten. Dazu muss der Wissensstand, die Risikobereitschaft und das Anlageziel des Kunden ermittelt und berücksichtigt werden. Außerdem müssen dem Anleger alle anlagespezifischen Informationen bereitgestellt werden.b) Der Vermittler muss produktbezogenen Vertragspflichten nachkommen. Dazu muss der Hinweis auf die Ertragschancen, markt- und kursrelevante Risiken, sowie besondere Risiken erfolgen um eine sachgerechte, vollständige und wahrheitsgemäße Produktberatung zu gewährleisten.
Weiterhin gilt die FinVermV als Schutzgesetz i.S. des § 823 Abs. 2 BGB, wonach der Vermittler auf Schadensersatz haftet, wenn die Pflichten aus der FinVermV verletzt werden.