Upcoming Events

Mai 2020

Juni

Mit System zur finanziellen Unabhängigkeit

Unser erklärtes Ziel ist es, finanzielle Unabhängigkeit für Frauen aller Einkommensklassen und Altersschichten zu einem greifbaren Ziel zu machen.

Darum investieren wir als weibliche Finanzberaterinnen ausschließlich in hochqualitative und kostengünstige ETFs.

Je nach Risikoprofil, ökonomischer Situation und persönlicher Risikopräferenz gestalten wir für jede Frau ein individuelles Anlageportfolio und bieten unsere Expertise auch für Re-Balancings an, um das Investment an veränderte Lebenssituationen unserer Kundinnen anpassen zu können.

So einfach funktioniert Investieren für Frauen mit FinMarie

Nur das Beste für Sie: Unsere Investment Tools

Das kompetente Team von FinMarie hat für Sie in gründlichen Recherchen seine Expertise genutzt, um für Sie die derzeit für Frauen am besten geeigneten Robo Advisor
a) zu identifizieren und b) zugänglich zu machen.

Zur Einordnung:

Ähnliche Systeme gibt es für Profis auch anderweitig – allerdings mit höheren Nebenkosten und/oder hohen Eintrittsschwellen.

Beim Auswählen der Investment-Tools haben wir darauf geachtet, dass

die Nebenkosten möglichst gering sind,

die Wahlmöglichkeiten dem entsprechen, was unsere Kundinnen realistisch brauchen sowie

die Tools sehr einfach zu bedienen sind.

So wird Investieren zu einer entspannten Sache

Hier bei FinMarie müssen Sie sich um Dinge wie die Sicherheit Ihrer Daten oder Bank keine Gedanken machen,
• Sie können sofort loslegen (bereits ab 100 € bei Growney),
• Sie gehen sicher, dass Sie nicht unnötig Geld in Gebühren vergeuden
• Sie haben jederzeit Transparenz und
• wenn mal was wäre… wir sind persönlich für Sie da.

Wichtig ist nur, dass Sie loslegen.

So wie andere vor Ihnen:

Investment mit FinMarie ist jetzt so einfach und angenehm, dass es keine gute Ausrede mehr gibt. Und vor allem: Es funktioniert.

So sicher ist Investieren für Frauen mit FinMarie

  1. FinMarie selbst untersteht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und ist nach KWG §34f Gewerbeordnung geprüft und als Finanzanlagenvermittler zugelassen.
  2. Ihr Depot Konto wird über die jeweiligen Bank nach deutschem Bankenrecht geführt. Im unwahrscheinlichen Falle einer Insolvenz der Bank oder der FinMarie GmbH ist Ihr Geld entsprechend geschützt.
  3. Ihr Depotkonto gehört Ihnen. Darauf kann nur von Ihnen zugegriffen werden.
  4. Der Vermögensverwalter Growney bzw. Vividam darf lediglich Fonds im Rahmen der Anlagerichtlinien kaufen und verkaufen.

Immer dabei: Unsere Beratung

Sie können natürlich auch gern direkt so starten. Dann einfach nach unten blättern und loslegen.

Typische Punkte, die wir in einer Vorberatung mit Ihnen gemeinsam klären:

  • Welches Geld ist für welche Zeit anzulegen?
  • Wie sind Ihre Erwartungen für Risiko und Rendite?
  • Wie sehen Ihre Budgets aus?
  • Welche Summe können Sie mit gutem Gefühl investieren?
  • Und welche Summe wollen Sie monatlich / jährlich ansparen?

Sobald Sie hier Klarheit haben, dann investiert sich das für Investment freie Geld entspannt.

Sie haben diese Punkte schon klar und wollen loslegen?

Ihre Prioritäten bestimmen Ihre Geldanlage:

FAQ Investieren

Was ist ein ETF Sparplan?

Anleger, die kontinuierlich in ETFs investieren möchten, haben diese Möglichkeit über einen ETF-Sparplan. So können Sparer bereits mit kleinen Anlagebeträgen (ab 50- 100€)Renditechancen ergreifen, die deutlich lukrativer sind als ein Sparbuch / Tagesgeldkonto das wäre.

Muss ich mich für ein Investment über Growney ODER Vividam entscheiden?

Nein, Sie haben jederzeit die Wahl, welchen Anlagestil Sie bevorzugen. Sie können über eines oder über beide der System in beliebigen Teilbeträgen investieren. Wir beraten Sie gern.

Was versteht man genau unter „nachhaltigen Geldanlagen“?

Nachhaltige Geldanlagen (sustainable investing) ist die allgemeine Bezeichnung für nachhaltiges, verantwortliches, ethisches, soziales, ökologisches Investment und alle anderen Anlageprozesse, die in ihre Finanzanalyse den Einfluss von ESG (Umwelt, Soziales und Governance)-Kriterien einbeziehen.

„Impact Investment“ – ist das auch nachhaltig?

Impact Investment ist eine Unterkategorie der nachhaltigen Geldanlage.
Es handelt es sich um Anlagen in Unternehmen, Organisationen und Fonds mit dem Ziel, neben dem finanziellen Ertrag auch sozial und/oder ökologisch zu wirken. Impact Investments können sowohl in Märkten der Industrie- als auch der Entwicklungsländer getätigt werden. Impact Investments sind häufig projekt-spezifisch und unterscheiden sich vom Ansatz der Philanthropie (dort werden keine finanziellen Erträge erwartet).
Bei Vividam gehören auch spezielle Themenfonds (Wasser, Klima, erneuerbare Energien, etc.) zum Impact Investment.
Seit der Veröffentlichung der 17 UN SDGs (Sustainable Development Goals) im Jahre 2015 messen immer mehr Investoren die Wirkung anhand dieser 17 Ziele und weisen dies auch aus.

Kann ich bei FinMarie nur einen Einmalbetrag investieren oder auch regelmäßig sparen?

Beides ist möglich. Sie können entscheiden, ob Sie eine Einmalanlage tätigen möchten, einen Sparplan erstellen oder beides kombinieren möchten.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag bzw. Mindestsparbetrag?

Nein, bei Growney können Sie Ihren gewünschten Betrag ganz individuell anlegen und/oder sparen. Änderungen sind jederzeit möglich. Bei Vividam beläuft sich der Mindestanlagebetrag bei 3.500 EUR mit einer monatlichen Sparrate von 75 EUR.

Wie und wo schließe ich den Vertrag für das Investment-Depot ab?

Der Vertragsabschluss erfolgt komplett digital. Sie schließen den Vertrag im jeweiligen Investment-Tool Growney bzw. Vividam, indem Sie im Schritt “Vertrag abschließen” auf die Schaltfläche “Jetzt kostenpflichtig Depot eröffnen” klicken. Vorher bitten wir Sie die Kenntnisnahme unserer Vertragsdokumente durch das Setzen der entsprechenden Häkchen zu bestätigen. Für Ihre Unterlagen schicken wir Ihnen alle relevanten Vertrags-Informationen zusätzlich per E-Mail.

Was sind die Anlagerisiken?

Wie jede Geldanlage mit Wertpapieren sind auch die growney-Anlagestrategien und vividam-Anlagestrategien den Schwankungen des Marktes und damit einem Verlustrisiko unterworfen. Eine Nachschusspflicht besteht allerdings zu keinem Zeitpunkt. Verluste sind möglich und kurzfristig sogar wahrscheinlich, auch wenn bei unseren ETF-Portfolios viele Schwankungen durch die breite Diversifizierung aufgefangen werden. Die historische Entwicklung zeigt jedoch, dass Verluste nahezu immer von stärkeren Wachstumsphasen ausgeglichen werden, sodass der Gesamtsaldo bei einer Anlage über einen längeren Zeitraum sehr wahrscheinlich positiv sein wird.

Was sind passive ETFs?

Investiert wird in ein breit gestreutes Weltmarktportfolio aus passiven Indexfonds (Exchange Traded Funds), die an der Börse gehandelt werden. ETFs bilden die Wertentwicklung eines Marktindex möglichst exakt nach und bieten zudem die Möglichkeit, in einen Index zu investieren, ohne tatsächlich die enthaltenen Vermögensgegenstände, bspw. Aktien, einzeln kaufen zu müssen. Mit ETFs können Sie bequem, günstig und breit gestreut anlegen. Zugleich handelt es sich dabei um eine flexible Form der Geldanlage, denn Sie können Ihre Fondsanteile jederzeit kaufen und wieder verkaufen.

Kostenlos Facebook Gruppe beitreten

Fragen zu Geld und Finanzen stellen, Antworten bekommen, sich mit Gleichgesinnten austauschen.